share

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

POS Marketing: Der Showdown für Ihre Marke am Ort der Entscheidung.

Der Begriff POS Marketing hat sich auch im deutschsprachigen Raum längst etabliert. Doch was ist damit genau gemeint und wie können Sie POS Marketing im Alltag optimal für Ihren Unternehmenserfolg einsetzen? Darum geht es in diesem Artikel.

Was ist mit POS Marketing gemeint?

Die Abkürzung POS steht für Point of Sale – der Punkt des Verkaufs, also der Ort des Geschehens, an dem der Käufer ein Produkt letztendlich erwirbt. Dieser Verkaufsort kann ganz unterschiedlich aussehen, je nachdem, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten. Die Spanne reicht von Süßigkeiten an der Supermarktkasse bis zum Check-Out-Bereich im Onlineshop.

Am POS kreuzen sich die Wege von Angebot und Nachfrage, hier treffen sich Verkäufer und Käufer, bevor Letzterer den Laden verlässt. Umso wichtiger, dass Sie den Kunden an dieser Stelle nachhaltig von Ihrem Angebot überzeugen. POS Marketing meint also alle Maßnahmen, die den Abverkauf eines Produkts vor Ort unterstützen und/oder langfristige Kundenbindung erzielen sollen.

Was sind konkrete Beispiele für den POS?

Der Ort der Transaktion ist je nach Produkt verschieden – es kommt ganz darauf an, wo sich die jeweilige Einkaufsstätte befindet. POS Marketing kommt am häufigsten in Supermärkten zum Einsatz, aber nicht nur. Auch weitere Einzelhandelsbereiche wie etwa Mode- oder Technikgeschäfte und viele weitere nutzen den POS, um dort mit gezielten Maßnahmen Mehrverkäufe zu generieren und Markenvertrauen aufzubauen.

Das POS Marketing erstreckt sich dabei je nach Produkt auf die gesamte Gestaltung der Verkaufsfläche und beinhaltet damit sowohl umfassende Elemente wie Regalausrichtung, Aufsteller und Bildschirme als auch weniger sichtbare Elemente wie Wareneinräumung oder auch die Gestaltung der Preise.

Was sind typische POS Maßnahmen?

Die Möglichkeiten für wirksame POS Methoden sind nahezu unbegrenzt und können je nach Produkt sehr kreativ ausfallen. Vielfach zum Einsatz kommen meist Poster, Plakate, Aufsteller, Deckenhänger, Coupons, Proben, Gewinnspiele, Bodenaufkleber oder Regalstopper. Sicher kennen Sie die Süßigkeiten im Kleinformat an der Supermarktkasse oder auch die unzähligen Accessoires, an denen Sie in der Schlange im Modegeschäft vorbeigehen (müssen).

Immer wichtiger werden zudem digitale Displays und interaktive Applikationen, die dem Kunden die Vorzüge eines Produkts unterhaltsam veranschaulichen und sehr gut an die Erwartungen der Zielgruppe angepasst werden können. Grundsätzlich geht es darum, durch eine möglichst individuelle Ansprache die Ungenauigkeiten „gröberer“ Marketingaktivitäten gering zu halten.

Wann und wofür eignet sich POS Marketing besonders?

Händler nutzen Point of Sale Marketing-Aktionen besonders gern, um neue Produkte einzuführen. Durch passende Maßnahmen können auf diese Weise innerhalb kurzer Zeit viele potenzielle Käufer auf das Produkt aufmerksam gemacht werden.

Dies funktioniert in vielen Fällen erstaunlich gut – aus einem wichtigen verkaufspsychologischen Grund: Vielfach hat sich gezeigt, dass Kunden eher dazu neigen, ein Produkt zu kaufen, wenn sie es zuvor an Ort und Stelle emotional, visuell, haptisch (und je nach Produkt auch geschmacklich oder geruchlich) erleben können. Je mehr Sinne angesprochen werden, desto besser.

Trotz erwiesener Effektivität spielt POS Marketing im deutschsprachigen Raum bisher oft eine eher kleine Rolle. Ein geläufiger Erklärungsansatz ist hierbei meist das dichte Filialnetz der Einzelhändler in Kombination mit den Kosten für derartige Aktionen.

Was ist die richtige POS Marketing Strategie für Sie?

Wie so oft gilt auch für den POS: „Viel hilft viel“ ist der falsche Ansatz! Sie müssen sich in die Perspektive Ihrer Kunden hineinversetzen und aus dieser Sicht ein Gespür für ihre Anforderungen und Wünsche entwickeln. Mit diesem Ansatz finden Sie schnell heraus, welche Marketingmaßnahmen für Ihr Produkt geeignet sind und welche Sie besser weglassen sollten.

Je besser Sie Ihr Zielpublikum kennen, desto besser können Sie Ihre POS-Maßnahmen ausrichten. Im Vordergrund steht dabei immer das Erlebnis des Kunden: Eine ansprechend ausgestaltete Umgebung und eine positive Atmosphäre sind ein Muss!

Fazit

Durch den Einsatz ausgewählter POS Marketing Aktionen steigern Sie nicht nur Ihren Umsatz, sondern sorgen außerdem für langfristige Kundenbindung und Loyalität. Die Möglichkeiten am POS sind nahezu unbegrenzt, doch das macht die Auswahl der richtigen Elemente nicht gerade einfacher. Nova Promotion unterstützt Sie gern und stellt sicher, dass Sie Ihr Budget immer für die wirkungsvollsten POS Aktionen investieren.

Machen Sie Ihren Point of Sale zum Point of Success. Mit Nova Promotion.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Mehr zu entdecken

POS

POS Marketing: Der Showdown für Ihre Marke am Ort der Entscheidung. Der Begriff POS Marketing hat sich auch im deutschsprachigen Raum längst etabliert. Doch was

Retailtrends im stationären Handel

Der stationäre Handel im Wandel: Diese Trends bestimmen die Zukunft Die digitale Welt hat unsere Einkaufsgewohnheiten radikal verändert. Immer mehr Menschen shoppen online und ein